Ab sofort entfallen bei der Fluggesellschaft TAP Portugal die Vorausbuchungsfrist bei Langstreckenflügen und eine erforderliche Mindest- bzw. Höchstaufenthaltsdauer am Zielort. Durch die zusätzliche Einführung von neuen One-Way-Tarifen können Fluggäste ihre Reise so flexibler planen.

Die neuen Bedingungen gelten für Langstreckenflüge ab dem 15. November von Lissabon nach Afrika, Nord- und Lateinamerika. Verbindungen zur portugiesischen Hauptstadt bestehen von Frankfurt, München, Hamburg, Düsseldorf, Berlin und Wien aus.